Meldepflicht für Veranstaltungen mit 300 bis 999 Personen

Gestützt auf die Verordnung über zusätzliche Massnahmen des Kantons Aargau zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie (Covid-19-V AG) richtet sich diese Meldepflicht an die Organisatoren und führt eine Meldepflicht für Veranstaltungen sowie Fach-und Publikumsmessen mit mehr als 300 Personen ein. Sämtliche anwesenden Personen werden gerechnet. Die Organisatoren müssen im Voraus das erwartete Personenaufkommen schätzen und die Veranstaltung, die Fach- oder Publikumsmesse bei mehr als 300 erwarteten Personen im Voraus mittels Meldeformular dem Covid-19-Programm melden. Für Märkte oder marktähnliche Veranstaltungen gilt die Summe der gleichzeitig anwesenden Personen als massgebendens Volumen. Veranstaltungen ab 1'000 Teilnehmenden sind bewilligungspflichtig. Die erfolgte Meldung dient zum einen dem Contact Tracing: Falls es an der gemeldeten Veranstaltung zu einem Ausbruch kommt, können die Folgen besser abgeschätzt werden. Zum anderen kann aufgrund der erfolgten Meldung präventiv beim Organisator nachgefragt werden, ob ein adäquates Schutzkonzept vorliegt und umgesetzt wird.

Name des Veranstalters und Kontaktperson vor Ort (verantwortlich für Umsetzung Schutzkonzept) und Veranstaltungsadresse
Korrespondenzadresse (falls abweichend zur Veranstaltungsadresse)
Weitere Informationen
Vollständigkeit und Richtigkeit

Fehler bei der Übermittlung

Das eingegebene Resultat ist nicht korrekt. Bitte überprüfen Sie das Resultat und reichen Sie das Formular erneut ein.

Fehler bei der Übermittlung

Bei der Übermittlung ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anzahl eingereichte Formulare überschritten

$$responseMessage$$

* Pflichtfelder