Willkommen bei der Mittelschulanmeldung

Die Anmeldefrist ist am 28. Februar abgelaufen. Die Daten werden elektronisch nicht übermittelt. Bitte setzen Sie sich mit dem Sekretariat der Mittelschule in Verbindung.

Die Anmeldung an ein aargauisches Gymnasium, eine Fach-, Wirtschafts- oder Informatikmittelschule sowie für die Aufnahmeprüfung erfolgt über diese Onlineplattform. Es wird empfohlen, die Anmeldung an einem Desktop-Computer oder einem Laptop auszufüllen.

In der Regel erfolgt die Anmeldung nach dem ersten Semester der Abschlussklasse der Bezirks- oder Sekundarschule. Sämtliche Informationen zu den Aufnahmebedingungen sind unter dem entsprechenden Schultyp zu finden unter www.ag.ch/mittelschulen

Pro Schülerin und Schüler ist in der Regel eine Anmeldung möglich.

Schülerinnen und Schüler aus der Bezirksschule, die die Mindestanforderungen für das Gymnasium (Notendurchschnitt 4.7 sowie in Mathematik und Deutsch mindestens die Noten 4.0) knapp nicht erfüllen, können zwei Anmeldungen abschicken, eine Erstanmeldung an das Gymnasium, und eine zweite Anmeldung für die FMS, WMS oder IMS. Erfüllen sie die Anforderung für das Gymnasium auch im Sommer nicht, gilt die zweite Anmeldung.

 

Ein neues Formular öffnen Sie mit dem Button "Neues Formular".

    Möchten Sie Ihre zwischengespeicherte Version hochladen, wählen Sie bitte den Button "Zwischenspeicherung öffnen" an. Ihre bereits erfassten Daten werden mit dieser Funktion wieder abgefüllt und Sie können mit der Erfassung fortfahren.

    Ablauf

    • Schritt 1: Die Anmeldung wird online vollständig ausgefüllt. Die Angaben werden elektronisch übermittelt. Die Übermittlung der Daten ist erst möglich, wenn sämtliche mit roten Sternen (*) gekennzeichneten Pflichtfelder ausgefüllt sind. Die nach der Übermittlung erstellte Anmeldebestätigung muss ausgedruckt werden.
    • Schritt 2: Eine erziehungsberechtigte Person muss die ausgedruckte Bestätigung unterschreiben.
    • Schritt 3: Die unterzeichnete Bestätigung wird inklusive Notenblatt der Klassenlehrperson abgegeben. Diese ist für die Weiterleitung an die Kantonsschule zuständig. Erfolgt die Anmeldung nicht im Abschlussjahr der Bezirks- oder Sekundarschule, ist die unterzeichnete Bestätigung inklusive weiterer Unterlagen und Zeugnisse, die den aktuellen Bildungsgang belegen, direkt an die gewünschte Kantonsschule zu senden.
    • Schritt 4: Die Aufnahme an die Mittelschule wird bis Ende Juni schriftlich bestätigt, eine allfällige Einladung zur Aufnahmeprüfung folgt im März.

    Personalien

    Die 13-stellige AHV-Nr. ist auf der Versicherungskarte der Krankenkasse oder auf dem Sozialversicherungs-Ausweis ersichtlich. Sollten Sie keine Sozialversicherungsnummer haben, geben Sie bitte 756.0000.0000.00 ein.

    * = Pflichtfeld

    Elternkontakt 1

    Bitte Elternteile getrennt erfassen; auch bei gleicher Wohnadresse.

    * = Pflichtfeld

    Elternkontakt 2

    Bitte Elternteile getrennt erfassen; auch bei gleicher Wohnadresse.

    * = Pflichtfeld

    Vorbildung

    * = Pflichtfeld

    Allgemein

    Aufgrund der knappen Raumverhältnisse an den Mittelschulen müssen möglicherweise Zuteilungen an eine andere Mittelschule vorgenommen werden, so dass der Besuch der gewünschten Schule nicht garantiert werden kann.

    * = Pflichtfeld

    Wahlpflichtfächer

    Die Wahl das Akzentfachs ist verbindlich und gilt für die gesamte Dauer des Akzentfaches (1. und 2. Klasse).



    Grundlagenfach musischer Bereich

    Eines der beiden Fächer ist als Grundlagenfach zu belegen. Mit der Wahl Musik ist zwingend ein Instrument zu wählen (Feld weiter unten).


    Gewünschte Fremdsprachen

    Wählbar sind Italienisch oder Französisch oder beide. Wenn beide Fremdsprachen besucht werden, zählt die bessere Note für die Promotion. Die Wahl der gewählten Fremdsprache ist verbindlich und gilt für die gesamte Schulzeit

    Gewüˆnschte Fremdsprachen *


    Instrumentalunterricht

    Wer das Grundlagenfach Musik wählt, muss ein Instrumentalfach belegen. Die Wahl des Instruments ist für die Dauer des Grundlagenfachs (1.-3. Klasse) verbindlich. Der Instrumentalunterricht ist mit dem Grundlagenfach Musik kostenlos.

    Mit der Wahl Bildnerisches Gestalten kann ein Instrumentalfach als Freifach belegt werden. Das Freifach ist kostenpflichtig, es wird pro Schuljahr ein Kostenbeitrag von CHF 1000.- pro ½ Lektion erhoben. Elternkontakt 1 ist Rechnungsadresse. Die Auswahl ist verbindlich für das gesamte erste Jahr.

    Falls Sie kein Instrument belegen möchten, klicken Sie auf «weiter».

    Instrumentalunterricht

    Im Berufsfeld Erziehung und Gestaltung gehört zum Grundlagenfach Musik eine Lektion Instrumentalunterricht pro Woche. Diese ist kostenlos. Mit der Wahl eines anderen Berufsfelds kann ein Instrumentalfach als Freifach belegt werden. Das Freifach ist kostenpflichtig, es wird pro Schuljahr ein Kostenbeitrag von CHF 1000.- pro  ½ Lektion erhoben. Elternkontakt 1 ist Rechnungsadresse . Die Auswahl ist verbindlich für das gesamte erste Jahr.

    Falls Sie kein Instrument belegen möchten, klicken Sie auf «weiter».

    Falls Sie Ihr Instrument hier nicht aufgelistet finden, fragen Sie im Sekretariat Ihrer Wunschschule nach.

    * = Pflichtfeld

    Instrumentalunterricht

    Das Freifach Instrumentalunterricht ist kostenpflichtig, es wird pro Schuljahr ein Kostenbeitrag von CHF 1000.- pro ½ Lektion erhoben. Elternkontakt 1 ist Rechnungsadresse. Die Auswahl ist verbindlich für das gesamte erste Jahr.

    Falls Sie kein Instrument belegen möchten, klicken Sie auf «weiter».

    Falls Sie Ihr Instrument hier nicht aufgelistet finden, fragen Sie im Sekretariat Ihrer Wunschschule nach.

    * = Pflichtfeld

    Spezielle Angebote

    Die Anzahl der Ausbildungsplätze im Immersionsunterricht ist beschränkt, es besteht kein rechtlicher Anspruch auf Aufnahme.

    Sollte meine Wahl mangels Ausbildungsplätzen nicht möglich sein, dann bevorzuge ich:

    Hinweis: Die Voranmeldung für die Sportabteilung mit allen erforderlichen Unterlagen hat separat bis zum 15. Februar direkt an die Alte Kantonsschule zu erfolgen.

    * = Pflichtfeld

    Freifächer

    Die Wahl der Freifächer ist für das erste Jahr verbindlich. Falls Sie kein Freifach belegen möchten, klicken Sie auf «weiter».

    Im Berufsfeld Erziehung und Gestaltung ist Gestalten ab der 2. Klasse obligatorisch. Es wird deshalb empfohlen, Gestalterisches Werken als Freifach in der 1. Klasse zu besuchen.

    Weitere Freifächer können beim Schuljahresbeginn (z.B. Bildnerisches Gestalten, Chor, Jazz-Orchester, Musikensembles, Religion u.a.) oder in oberen Klassen (z.B. Spanisch, Chinesisch, Arabisch, Russisch, Hebräisch, Englisch/Französisch-Zertifikatskurse, Informatik u.a.) gewählt werden.

    Weitere Freifächer (Spanisch, Chinesisch, Arabisch, Russisch, Hebräisch, Englisch-/Französisch-Zertifikatskurse, Robotik, Web Design u.a.) können in oberen Klassen gewählt werden.

    Die spätere Wahl des Schwerpunktfachs Französisch oder Italienisch bedingt die Wahl des Freifachs Italienisch in der 1. und 2. Klasse.

    Weitere Freifächer können in oberen Klassen (z.B. Spanisch, Chinesisch, Arabisch, Russisch, Hebräisch, Englisch/Französisch-Zertifikatskurse, Informatik u.a.) gewählt werden.

    Weitere Freifächer (z.B. Bildnerisches Gestalten, Chor, Jazz-Orchester, Religion, Chinesisch, Arabisch, Musikensembles, Russisch u.a.) können beim Schuljahresbeginn oder in oberen Klassen gewählt werden.

    Es kann nur entweder Spanisch oder Italienisch gewählt werden. Die Wahl des SOG+-Faches Spanisch oder Italienisch ab der 2. Klasse bedingt den Besuch des Freifaches Spanisch bzw. Italienisch ab der 1. Klasse.

    Weitere Freifächer (Chinesisch, Arabisch, Russisch und Robotik) können in oberen Klassen gewählt werden.

    Weitere Freifächer (z.B. Bildnerisches Gestalten, Chor, Jazz-Orchester, Religion, Chinesisch, Arabisch, Russisch u.a.) können beim Schuljahresbeginn oder in oberen Klassen gewählt werden.

    * = Pflichtfeld

    Zusatzangaben

    * = Pflichtfeld

    Anmeldung abschliessen

    Das ausgedruckte Formular ist sowohl von der Schülerin oder dem Schüler als auch von einer erziehungsberechtigten Person zu unterzeichnen. Der Klassenlehrperson müssen folgende Dokumente abgegeben werden:

    • Ausgedruckte und unterzeichnete Anmeldebestätigung
    • Kopie des Notenblatts

     

    Erfolgt die Anmeldung nicht im Abschlussjahr der Bezirks- oder Sekundarschule, müssen folgende Unterlagen so schnell wie möglich, spätestens bis zum 28. Februar 2017, der angemeldeten Kantonsschule zugestellt werden:

    • Ausgedruckte und unterzeichnete Anmeldebestätigung
    • Zeugnisse früherer Schulen der Sekundarstufe I
    • Zeugnisse / Bestätigung der aktuellen Ausbildung
    • Dokumentation des schulischen Werdegangs